Leidenschaft


  Startseite
    Bla Bla
    Magisches
    Musicals
    Klassiker
    Songs - einzelne
    Stories
    Serien
    Lieblingsbücher
    Lieblingsmusik
    Lieblingsfilme
  Über...
  Matrin Luther King jr. - Die Schwarzen Nordamerika
  Martin Luther King jr. - Die Familie
  Martin Luther King jr. - Kindheit bis 1956
  Martin Luther King jr. - Der Anfang
  Martin Luther King jr. - Das Zwischenspiel
  Martin Luther Kingr jr. - Das Attentat
  Martin Luther King jr. - SCLC
  Martin Luther King jr. - 1957-1960
  MArtin Luther King jr. - 1963
  Martin Luther King jr. - Marsch auf Washington
  Martin Luther King jr. - 22.11.1963
  Martin Luther King jr. - 1964
  Martin Luther King jr. - Das FBI
  Martin Luther King jr. - 1965
  Martin Luther King jr. - Ahnungen
  Die Kelten - Religion
  Die Kelten - Lebensweise
  Die Kelten - Gesellschaft
  Die Kelten - heilige Pflanzen
  Die Kelten - Kunst
  Schottland - Geschichte
  Schottland - Freiheitskämpfer
  Schottland - Land und Leute
  Schottland - Festivals
  Schottland - Sehenswürdigkeiten
  Schottland - Reisen (1. - Edinburgh)
  Schottland - Reisen (2. - Südschottland)
  Schottland - Reisen (3. - Glasgow)
  Schottland - Reisen (4. - Zentralschottland)
  Schottland - Reisen (5. - Der Nordosten)
  Schottland - Reisen (6. - Great Glen und Western H
  Schottland - Reisen (7. - Northern Highlands)
  Schottland - Reisen (8. - Inseln)
  Irland - Geschichte
  Irland - Geschichte (St. Patrick)
  Schottland - Romantische Seiten
  Abonnieren
 

Links
  Schottland & Geschichten
  Rosenstolz
  Schmuck und mehr
  Kerzen und mehr
  Radio Dunkle Welle
  Mode der dunklen Seite
  Alles was Ritter und ander gebrauchen können
  Elbenhaftes und mehr
  Schottland - Infos und mehr
  Hochwertige Tagebücher
  Mittelalterliches
  Das schwarze Netz
  Schwarzes Glück
  Mineralien


http://myblog.de/littelinnocence

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Schottlands Romantische Seiten

Tag 1:
Fahren Sie durch Liddesdale in den Scottish Borders nach Hermitage Castle, das einst Maria Stuart besuchte, dann weiter nach Südwesten bis Gretna Green, das wie viele andere Orte entlang der schottisch-englischen Grenze Ziel durchgebrannter Liebespaare war, die hier heiraten konnten, als Schottland die weniger strikten Ehegesetze hatte!

Fahren Sie weiter nach Westen bis Dumfries mit seinen vielen Erinnerungen an Robert Burns. Die Stadt ist ein guter Ausgangspunkt für die Erkundung romantischer Stätten im Umkreis. Dazu gehören im Süden Sweetheart Abbey, eine Ruine aus rotem Sandstein mit einer romantischen Geschichte, und im Nordwesten erreichen Sie über die B729 Maxwelton House, dessen Name in der Welt der traditionellen schottischen Volkballaden berühmt ist.

Tag 2:
Wenn Sie nun nach Süden und Westen fahren, gelangen Sie an die Solway-Küste und auf der A711 zur Dubdrennan Abbey, einer weiteren malerischen Ruine mit Verbindung zu Maria Stuart.

Fahren Sie nun im Bogen über das hübsche Städtchen Kirkcudbright in nördliche Richtung nach Ayrshire und in die Gegend, die mit Robert Burns in Verbindung gebracht wird. Hier liegt eine ganze Reihe von Erinnerungsstätten um das Zentrum, den Burns Heritage Park in Alloway bei Ayr, und alle lohnen einen Besuch, weil man hier mehr über ihre Verbindung mit dieser romantischen Gestalt der schottischen Literatur herausfinden kann. 1791 schrieb Burns das berühmte Lied „Ae fond kiss and then we sever“ (Einen Kuss, dann lass uns scheiden) – wohl das traurigste und romanischste Abschiedslied Schottlands.

Tag 3:
Fahren Sie heute in nordöstlicher Richtung nach Glasgow, einem idealen Ort für einen romantischen Kurzurlaub. Zunächst einmal ist es die einzige Stadt im Vereinigten Königreich, die sich rühmen kann, Gebeine des heiligen Valentin zu beherbergen. In den unzähligen Galerien lassen sich leicht Themen wie etwas die Malerei der Romantik verfolgen – und speziell während Sie einen Besuch im Hunterian Museum & Art Gallerery genießen, können Sie auf den Spuren von Charles Rennie Mackintosh, einem der berühmtesten Architekten Schottlands, einiges herausfinden.

Tag 4:
Die Landschaft um Loch Lomond ist ganz besonders romantisch – und liegt gar nicht weit von Glasgow entfernt in nördlicher Richtung. Vielleicht hat die Romantik mit dem berühmten schottischen Lied „The Bonnie Banks of Loch Lomond“ und seinem traurigen und hochromantischen Thema zu tun, dem Soldaten, dem das Schicksal verwehrt, je wieder mit seiner Liebsten an den „bonnie banks“ des Sees zu wandeln. In Balloch am Südufer des Sees können Sie sich im Gateway Center orientieren und dann die Unterhaltung und Einkaufsmöglichkeiten im Besucherzentrum Loch Lomond Shores genießen.
Als nächstes fahren Sie auf der Straße am Ostufer des Sees über Drymen und Balmaha mit vielen Gelegenheiten zum Anhalten und zu einem Spaziergang am bewalteten Ufer. In Rowardennan hört die Straße auf – aber Sie können zu Fuß weitergehen und den Blick auf den See und die Berge genießen.

Tag 5:
Fahren Sie bis Drymen zurück, dann auf der A811 nach Osten und weiter auf der A81 nach Norden in Richtung Trossachs. In diesem Teile Schottlands begann gegen Ende des 18. Jahrhunderts mit dem Aufkommen der Romantik der Tourismus. Damals fing man an, die Landschaft des Hochlandes mit anderen Augen zu sehen – als aufregend, kühn und voller Abenteuergeschichten. Auch die Clansleute aus dem Hochland sah man als abenteuerlustig und waghalsig – und der berühmteste und romantischste unter ihnen war Rob Roy MacGregor. Obwohl ein echter Highlander (gest. 1734), wurden seinen Abenteuer zur Legende. Sogar Sir Walter Scott hat einen Roman über ihn geschrieben. Jenseits von Aberfoyle (auf der A81) fahren Sie weiter nach Westen, an Loch Ard vorbei nach Stronachlachar an Loch Katrine. Rob Roy ist ein wenig weiter westlich an diesem See geboren. Fahren Sie auf der Straße nach Westen durch das Tal Glen Arklet, wo Rob seine spätere Ehefrau, Mary von Comar, umwarb. Dann hinunter zum Ufer von Loch Lomond nach Inversnaid. Sogar dieser kleine Ort hat romantische Anklänge: Er gab einem gefühlvollem Gedicht des englischem Dichters Gerard Manley Hopkins, den der Wasserfall zu diesen Versen inspiriert hatte, seinen Namen.

Fahren Sie nach Osten bis Aberfoyle, dann in nördlicher Richtung über den Duke’s Pass (die A821) und weiter nach Callander.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung